Test: Aktobis Luftentfeuchter und Bautrockner WDH-520HB

Der Luftentfeuchter und Bautrockner WDH-520HB aus dem Hause Aktobis entfeuchtet Räume bis zu ca. 50 m² (125 m³) und soll innerhalb von 24 Stunden bis zu 25 Liter Wasser aus der Luft ziehen. Keller, Badezimmer, Küchen, aber auch Neubauten werden so gut getrocknet und mit einer angenehmen Luftfeuchte versorgt. Der leistungsfähige Bautrockner ist nach Angaben des Herstellers aber auch ideal, um Wasserschäden zu beseitigen und so Bauschäden vorzubeugen. Ein eingebauter, mechanischer Hygrostat soll im Automatikmodus eine stets gleichbleibende Luftfeuchtigkeit garantieren und muffige Gerüche sowie Schimmelbildung vorbeugen. Ob das Gerät hält, was es verspricht, haben wir hier näher untersucht.

Optik und Zubehör

Der Aktobis Luftentfeuchter und Bautrockner WDH-520HB ist ein klassisch gestaltetes Gerät, dass sich nicht verstecken muss. Die weiße Hülle ist solide verarbeitet und wird durch einen türkisfarbenen, herausnehmbaren Wassertank aufgelockert. Dank eines aufklappbaren Tragegriffs sowie praktischen Rollen lässt sich der 26,1 x 34,5 x 62,1 cm große und 13 kg schwere Luftentfeuchter leicht verschieben oder in einen anderen Raum tragen.

Aufgrund des durchsichtigen Plastiktanks erkennt man sofort, wenn er voll ist, und kann ihn entleeren. Das häufige Entleeren des 5 Liter großen Tanks kann man sich aber auch durch das Anbringen eines Ablaufschlauches ersparen. Allerdings ist dieser nicht im Lieferumfang enthalten, kann aber leicht am bereits vorhandenen Anschluss am Tank angebracht werden. Besonders praktisch ist dies natürlich in entlegenen Räumen, Ferienhäusern, Wohnwagen u. ä. Allerdings muss dort jeweils ein Abwasseranschluss (Waschbecken o. ä.) vorhanden sein.

Mithilfe eines abwaschbaren, antibakteriellen Luftfilters wird die entfeuchtete Luft zudem gleichzeitig gereinigt und anschließend wieder in den Raum geblasen.

Einfache Inbetriebnahme

Der kompakte WDH-520HB ist sofort betriebsbereit und muss nur an den Strom angeschlossen werden. Allerdings sollte das Gerät nach dem Transport – ähnlich wie ein Kühlschrank – zunächst etwa 24 Stunden ruhig aufrecht stehen, damit seine Funktion nicht beeinträchtigt wird. Anschließend kann man zwischen der Automatik-Funktion oder dem Dauerbetrieb wählen. Wer das Gerät aus Lärmschutz- oder Stromspargründen nur zu bestimmten Zeiten betreiben möchte, kann eine Zeitschaltuhr verwenden. Da die Einstellungen bei Stromausfall nicht verloren gehen, ist dies problemlos möglich.

Je nach Luftfeuchte und Temperatur füllt sich der 5-Liter-Tank recht schnell. Das Überlaufen wird allerdings durch einen automatischen Überlaufschutz verhindert. Er stoppt das Gerät und zeigt per Warnleuchte an, dass der Tank geleert werden muss.

Funktionen im Überblick:

  • sensorgesteuerter Automatikbetrieb mit stufenloser Feuchtigkeitsregelung von ca. 35 % bis 90 % oder Dauerbetrieb möglich
  • komplette Abschaltung bei erreichter Zielfeuchte
  • Betrieb mit Zeitschaltuhr (keinerlei Verstellungen bei Stromausfall)
  • Überlaufschutz / automatische Abschaltung bei vollem Wassertank, inklusive Warnleuchte
  • Automatische Defrost-Funktion
  • Was leistet der Aktobis WDH-520HB?

Aktobis verspricht mit seinem Luftentfeuchter WDH-520HB eine Entfeuchtungsleistung von bis zu 25 Litern pro Tag. Dabei kann er je nach Raumtemperatur, Feuchtigkeitsnachtritt und individueller Zielfeuchte in Räumen mit bis zu 50 m² (125 m³) eingesetzt werden. Ein eingebauter Hygrostat dient dazu, die gewünschte Luftfeuchtigkeit zu regulieren. So kann man bei der Automatik-Funktion eine stufenlose Feuchtigkeitsregelung von 35 % bis 90 % wählen. Erreicht der Luftentfeuchter und Bautrockner WDH-520HB den Zielwert, schaltet er sich automatisch komplett ab. Sobald die Luftfeuchte wiederum ansteigt, sorgt die Automatikfunktion dafür, dass das Gerät weiterarbeitet. Eine +/- 5 %-Stromsparfunktion garantiert dabei, dass das Gerät nicht kontinuierlich an- und ausgeht.
Bei hoher Luftfeuchtigkeit kann der Aktobis WDH-520HB aber auch im Dauerbetrieb genutzt werden und so effizient wirken. Ist der Tank voll, schaltet sich das Gerät allerdings automatisch ab, um das Überlaufen zu vermeiden. Der Anschluss eines Ablaufschlauches garantiert dagegen dafür, dass der Bautrockner ohne Pause seine Arbeit verrichten kann.

Der WDH-520HB von Aktobis kann sowohl als Luftentfeuchter in Kellern, Badezimmern, Wintergärten, Schuppen, Gartenlauben, Wäscheräumen, Garagen, Schlafzimmern, Büros, Booten und anderen feuchten Räumen als auch als Bautrockner zum schnellen Trocknen von Verputz, Estrich usw. genutzt werden. Auch zur Beseitigung von Wasserschäden eignet sich das leistungsstarke Gerät, das bei Temperaturen von 5 °C bis 35 °C zum Einsatz kommen kann. Dank der integrierten Defrost-Funktion werden auch bei niedrigen Temperaturen Beschädigungen durch das Vereisen der Kühl-Lamellen verhindert.

Der WDH-520HB im Praxistest

Zahlreiche positive Kundenbewertungen auf Amazon sowie die sehr gute Note von „1,3“ der renommierten Fachzeitschrift „Heimwerker Praxis“ (Ausgabe 1/2012) zeigen, dass der Luftentfeuchter WDH-520HB hält, was seine Hersteller versprechen. Dank seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses und der einfachen Handhabung wurde er von den „Heimwerker Praxis“-Lesern zum „Produkt des Jahres 2013“ in seiner Kategorie gewählt. Auch in der Verbraucherwelt (12/2015) wurde das Gerät mit der Note „1,8“ bewertet.

Positiv fällt die einfache Bedienung sowie der geringe Stromverbrauch auf. Je nach Gesichtspunkt wird die Geräuschentwicklung eingeschätzt. Mit ca. 48 dB(A) besitzt der Aktobis WDH-520HB etwa den Geräuschpegel eines Badezimmer-Abluftventilators. In bewohnten Räumen kann dieser relativ geringe Wert dennoch störend wirken. Hier kann man versuchen, die Geräuschentwicklung durch das Aufstellen des Gerätes auf einer weichen Unterlage zu senken. Wie bei allen Luftentfeuchtern vermeidet ein einfacher Teppich oder eine Styroporplatte Vibrationen und senkt die Betriebslautstärke.

Pro:

  • leistungsstarke Entfeuchtung für bis zu 50 m² große Räume
  • mobil durch praktischen Tragegriff und Rollen
  • optisch ansprechend
  • stromsparende, automatische Abschaltung
  • Betrieb mit externer Zeitschaltuhr möglich

Contra:

  • aktuelle Raumfeuchtigkeit nicht ablesbar
  • kein Ein- und Ausschalter
  • Ablaufschlauch nicht im Lieferumfang enthalten

Fazit zum Aktobis Luftentfeuchter

Entsprechend der jeweiligen Umgebungsbedingungen senkt der Luftentfeuchter WDH-520HB von Aktobis zuverlässig eine zu hohe Luftfeuchtigkeit aus Räumen mit einer Fläche von bis zu 50 m² und wurde von seinen Nutzern größtenteils positiv bewertet. Lediglich die Lautstärke wird vor allem in Wohn- oder Arbeitsräumen als störend empfunden. Dies lässt sich bei einem Kondensationstrockner aber kaum vermeiden. Immerhin schaltet der Aktobis-Luftentfeuchter den Ventilator im Stand-by-Betrieb ab und vermeidet so eine konstante Geräuschentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.